Holy Foods House

Design: Holy Foods House

Das Holy Foods House ist Deutschlands erstes Tiny House mit einem öffentlichen Foodsharing–Regal (Fair– Teiler). Nachbarn können diesen Fair–Teiler mit integriertem Kühlschrank als Community–Hub nutzen, um Essen zu teilen. Mehr als 50% der genießbaren Nahrung wird wegen Ästhetik oder Marketing in den Müll geworfen. Mit öffentlichen Veranstaltungen – wie dem Recycled Dinner – wollen wir das Bewusstsein für diese Fragen stellen. Das Haus ist wie ein T geformt und bietet zwei Schlafplätze, Küche, Esszimmer und ein Badezimmer mit Terra Preta–Toilette. Lebensmittelreste und Kot werden in Zusammenarbeit mit unserem Kompostpartner Peace Of Land mit Holzkohle kompostiert. Das Material (Holz) wird aus alten Paletten recycelt. Das Tiny House wird als Ort der Begegnung, Forschung und aktivem Handel in Bezug auf einen nachhaltigen Lebensstil fungieren.

Holy Foods House

Projektteam

Team: Goldstein, Thompson, Jakob, Salameh, Behr und viele andere mehr

Facts

Öffnungszeiten Montags 15 – 16 Uhr
Unterstützung: Goal Zero, TriaTerra, ShowerLoop, Grohe, Holzmanufaktur Potsdam, Wohnwagon

Facebook